Ich zeichne um zu sehen,
ich male um zu fuehlen.
Das sind zwei Wege um mich der Wahrheit anzunaehern
und die Umwelt, wie auch mich selbst, zu begreifen.

Die Kreise, die ich male, leichten hervor.
Sie sind die fuer mich fuehlbaren Einheiten der Welt:
Steine im Wasser,
Blueten einer Vegetation,
Koepfe einer Menschenmasse
Ich fuehle mich geborgen bei ihnen.
Sie sind die Summe meiner Traeume und Geheimnisse,
die auf Papier wachsen und Gestalt annehmen duerfen.

Sie sind die Gravitationszentren mit deren Hilfe
ich navigieren kann, wenn der ausgetretene Weg endet,
es keinen Hinweis gibt wie es weitergehen soll
und ich beginne Seilzutanzen.

Heidi T. Wasserblum, 30.August 2013

Ausstellung im Dorfmuseum Roiten, jeweils mit Lagerfeuer

Vernissage 6.September 2013
<
Schattentheater "Die Reise des kleines Roboters Sunbo"

<
Finissage 13.Dezember 2013
<
Regentonaufnahmen
Laterna Magica Experiment (Projektion mit einer Haushaltskerze)

Directory handle: Resource id #2 Files: DSCN9024_small.jpg DSCN9033_small.jpg DSC01148_small.jpg Roiten2013_20130526_back_small3.jpg DSCN8954_small.jpg DSCN8980_small.jpg DSCN8986_small.jpg DSCN8966_small.jpg